A. m. suturalis

Archachatina marginata suturalis bleiben etwas kleiner als A. m. ovum. Es gibt nicht nur wildfarbene Tiere.

Bestimmung

Heimat:
  Westafrika (Küstengebiete von Togo bis Dem. Rep. Kongo)
Körper:
  hellbraun bis graubraun; auch albinotisch (weiß) oder amelanistisch (cremefarben, mit dunklerem Fühlerpaar)
Gehäuse:
  kontrastreich gezeichnet
Gehäusefarbe:
  Grundfarbe gelbbraun mit Flecken oder Streifen, Innenseite weiß
Gehäusegröße:
  bis 13 cm, meist 11-12 cm
Apex:
  rosa
Columella:
  weinrot
Geschlechtsreife:
  nach ca. 22 Monaten
Gelegegröße:
  meist 5-8 Eier, bis zu 18 mm groß
Besonderheiten:
  Durch den rosanen Apex leicht von A. m. ovum zu unterscheiden.
Lebenserwartung:
  5-7 Jahre

 

  • a.m.suturalis (001)
  • a.m.suturalis (002)
  • a.m.suturalis (003)
  • a.m.suturalis (004)
  • a.m.suturalis (005)
  • a.m.suturalis (006)
  • a.m.suturalis (007)
  • a.m.suturalis (008)
  • a.m.suturalis (009)
  • a.m.suturalis (010)

Simple Image Gallery Extended

Haltung

Anzahl / Größe der Tiere:
  bis zu 6 adulten Tieren
Größe des Beckens:
  100 x 50 x 50
Temperatur tagsüber / nachts:
  - Tagsüber: 25-28 °C
- Nachts: 24 °C
Luftfeuchtigkeit ca.:
  80-90 %
Technik:
  Heizmatte mit 30 W, hinten am Becken angebracht; läuft von ca. 7 Uhr bis 18 Uhr (wird immer wieder mal abgeschaltet); Steuerung per Zeitschaltuhr
Bodengrund:
  normaler Terrarienhumus (Briketts zum Aufquellen), mit 95 % kohlensaurem Kalk aufgekalkt
Einrichtung:
  Versteck- und Klettermöglichkeiten, auch Pflanzen
Futter:
  Siehe "Allgemeine Haltungsinformationen"
Kalkversorgung:
  1-2 Sepiaschalen liegen im Becken
Sonstiges:
  Bodengrund wird immer kräftig angesprüht - die Schnecken mögen es "nässer"